Cholesterin senken ist einfacher, als Sie vielleicht denken. Einige der Faktoren, die zu einem erhöhten Cholesterinspiegel führen, können nicht beeinflusst werden – zum Beispiel das Geschlecht, die familiäre Veranlagung oder das Alter. Wie kann man Cholesterin senken? Mit ein paar kleinen Änderungen, die zu einer gesünderen Ernährung und einem gesünderen Lebensstil beitragen, ist der Weg zu einem niedrigeren Cholesterinspiegel schon geebnet.

Cholesterinwerte senken - mit 5 Schritten

Mit folgenden fünf kleinen Schritten, die Ihre Ernährung und Ihren Lebensstil cholesterinbewusster machen werden, ist eine Senkung des Cholesterins ganz einfach. Sie können:

  1. „Schlechte“ Fette durch „gute“ Fette ersetzen
    Ersetzen Sie Lebensmittel, die einen hohen Gehalt an gesättigten Fetten haben, zum Beispiel fettreiche Milchprodukte, Käse, Butter, Sahne, fettreiche Fleisch- und Wurstwaren sowie Kuchen und Gebäck mit Lebensmitteln, die reichlich ein- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten. Wählen Sie Alternativen mit niedrigerem Fettgehalt – zum Beispiel fettarmen Käse und andere fettarme Milchprodukte, pflanzliche Streichfette und magere Fleisch- und Wurstwaren. Sie könnten außerdem unsere herzgesunden Rezepte ausprobieren, um cholesterinbewusst leckere Mahlzeiten zu kochen.
  2. Ernährung so abwechslungsreich wie möglich gestalten
    Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung beinhaltet viele verschiedene Lebensmittel. Neben den von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlenen fünf Portionen Gemüse und Obst am Tag sollten Sie reichlich Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte zu sich nehmen, die Ballaststoffe enthalten. Nüsse, Samen, pflanzliche Streichfette und Margarine, Pflanzenöle und fettreicher Seefisch enthalten reichlich günstige ungesättigte Fette.
  3. Pflanzensterine in den Speiseplan aufnehmen
    Lebensmittel mit zugesetzten Pflanzensterinen zu essen, ist eine effektive Maßnahme, um einen erhöhten Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Herkömmliche Aufstriche wie Butter können durch die Becel ProActiv Diät-Halbfettmargarine ausgetauscht werden. Die Pflanzensterine in Becel ProActiv senken nachweislich den Cholesterinspiegel. Ein täglicher Verzehr von 1,5 bis 2,4 g Pflanzensterine, enthalten in 30 g Becel ProActiv,  kann als Teil einer ausgewogenen Ernährung und eines gesunden Lebensstils mit ausreichend Obst und Gemüse das Cholesterin innerhalb von 2 bis 3 Wochen um 7 bis 10% senken.
  4. Schlechte Angewohnheiten wie Rauchen vermeiden und Alkoholkonsum einschränken
    Obwohl man seinen Alkoholkonsum kontrollieren sollte, kann 1/8 l Wein beziehungsweise ¼ l Bier pro Tag für Frauen und  ¼ l Wein beziehungsweise ½ l Bier für Männer nach Rücksprache mit dem Arzt zu einer Erhöhung des HDL beitragen. Sind allerdings die Triglyzeride erhöht, ist Alkohol tabu.
    Tipps, wie man am besten das Rauchen aufgibt, gibt die Deutsche Herzstiftung.
  5. Stress reduzieren und Sport treiben
    Stress steht zwar nicht in direktem Zusammenhang mit der Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems. Die Art, wie wir oft mit Stress umgehen, tut es dafür umso mehr. Rauchen, ungesunde Ernährung und ein Übermaß an Alkohol werden von vielen als Gegenmittel gegen Stress genutzt. Alles Angewohnheiten, die sich ungünstig auf Herz und Kreislauf auswirken können.

Fünf Tage die Woche jeweils 30 Minuten Sport treiben trägt zu einem gesünderen Lebensstil bei. Warum also nicht die Tipps für mehr Bewegung in unserer Broschüre „Ganz einfach aktiv werden“ ausprobieren?

Wenn Sie mehr erfahren wollen, aber nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker aufsuchen, der Ihnen für Sie spezifische Informationen geben kann, wie Sie Ihren Cholesterinspiegel senken können. Sie könnten außerdem unser ProActiv Tipss lesen, an unserem Becel ProActiv 3-Wochen-Programm teilnehmen. Starten Sie noch heute ein gesünderes Leben!