Obwohl statistisch über 70% der Erwachsenen hierzulande überhöhte Cholesterinwerte haben, ist das Interesse daran in der Bevölkerung immer noch erstaunlich gering. Längst nicht jeder kennt seine Werte. Zuviel Cholesterin im Blut tut nicht weh – kann aber das Risiko eines Gefäß- oder Herzleidens erhöhen.

Mit zunehmendem Alter steigen die Werte weiter an, besonders Frauen ab 50 Jahren sollten ihre Werte kontrollieren lassen. Denn Cholesterin ist keineswegs nur „Männersache“, wie oft gedacht wird. Klarheit bringt nur der Bluttest beim Arzt, und den sollte man regelmäßig machen lassen – auch, wenn die Werte bisher unbedenklich waren. Bereits ab einem Alter von 35 Jahren übernehmen die Krankenkassen übrigens die Kosten für die Messung. Ihr Arzt wird auch entscheiden, ob Medikamente nötig sind.

Oft reicht aber schon eine Veränderung der Lebens- und Ernährungsweise, um die Werte wieder zu verbessern. Durch regelmäßige Verwendung von Becel pro.activ Produkten im Rahmen einer bewussten Ernährung lässt sich der Cholesterinspiegel zusätzlich um bis zu 10% senken. 

Erhoehter Cholesterinspiegel in Prozent