Viele Menschen haben einen zu hohen Cholesterinspiegel. Besonders wenn wir älter werden, können sich die Fettpartikel, die als Cholesterin bekannt sind, im Blut ansammeln – und möglicherweise das Risiko einer Herzerkrankung erhöhen*. Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, Ihren Cholesterinspiegel zu senken. Wir haben die besten Tipps für Sie gesammelt, die Ihnen helfen können, herauszufinden, ob Ihr Cholesterinspiegel zu hoch ist, und wenn ja, was Sie dagegen tun können.

Um zu bestimmen, ob Ihre Cholesterinwerte zu hoch sind, können Sie einen schnellen Bluttest durchführen lassen.. Lassen Sie sich einfach einen Termin bei Ihrem Allgemeinmediziner geben oder fragen Sie in Ihrer Apotheke nach, ob diese einen Bluttest anbietet.

Wie also bestimmt man, ob der eigene Cholesterinwert zu hoch ist? Für LDL, das sogenannte „schlechte Cholesterin“, gilt:

  • Bei gesunden Erwachsenen sollte der LDL-Wert maximal 160 mg/dl (ca. 4,1 mmol/l) betragen.
  • Ein LDL-Wert von über 160 mg/dl oder 4,1 mmol/l gilt als „zu hoch“.

Wenn Ihr LDL-Cholesterinwert „zu hoch“ ist, sollten Sie versuchen, ihn zu senken.

Cholesterin zu hoch – was tun?

Wenn Ihre Testergebnisse bestätigen, dass Ihr Cholesterinspiegel zu hoch ist, wird Ihr Arzt Ihnen zu Änderungen in Ihrem Lebensstil raten, die ihn senken können. Es ist wichtig, dass Sie zuallererst die Ratschläge Ihres Arztes befolgen, jedoch können Sie ebenfalls mit den folgenden Maßnahmen anfangen:

  1. Essen Sie „gutes“ Fett: Wenn Ihre Cholesterinwerte zu hoch sind, kann dies zum Teil an der Menge an gesättigtem Fett liegen, die Sie zu sich nehmen. Eine Ernährung, in der Sie gesättigte Fettsäuren mit ungesättigten Fettsäuren ersetzen, kann helfen, Blutcholesterin langfristig zu senken**. Lebensmittel, die Sie austauschen sollten, sind Butter, fettreicher Käse, industriell hergestellte Kuchen, Kekse und andere Backwaren. Versuchen Sie, sie mit Alternativen wie ungesalzenen Nüssen, Gemüse und Obst auszutauschen. Gute Quellen ungesättigten Fetts sind zum Beispiel pflanzliche Öle (und Produkte, die diese enthalten, wie pflanzliche Streichfette und Margarine), Avocados, fetter Seefisch, Nüsse und Rapsöl.
  2. Bleiben Sie in Bewegung: Dies ist einer der wichtigsten Ratschläge, wenn Ihr Cholesterin zu hoch ist, da er (zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung) helfen kann, ein gesundes Körpergewicht zu halten. Es werden etwa 30 Minuten gemäßigter Sport (der Sie außer Atem bringt) fünfmal in der Woche empfohlen. Aber auch nur ein bisschen Bewegung ist besser als gar keine. Wenn Ihnen so viel Sport am Anfang zu viel erscheint, fangen Sie klein an, bis Sie Ihre Fitness Schritt für Schritt verbessern können.
  3. Essen Sie ausgewogen: Achten Sie auch darauf, dass Sie die empfohlenen Mengen an Gemüse und Obst, Vollkornprodukten, fettarmen Milchprodukten und regelmäßig Fisch zu sich nehmen, wenn Ihr Cholesterinspiegel zu hoch ist. Die Nährwertangaben auf Lebensmittelverpackungen können Ihnen dabei helfen.
  4. Essen Sie cholesterinsenkende Lebensmittel: Lebensmittel, die Beta-Glukan enthalten (wie Hafer oder Gerste) sowie zugesetzte Pflanzensterine können helfen, Ihr Blutcholesterin zu senken***. Versuchen Sie, mehr Vollkorn-Produkte zu essen, die Hafer oder Gerste enthalten, und integrieren Sie, wenn möglich, Becel ProActiv Halbfett-Margarine in Ihren Speiseplan, denn diese enthält zugesetzte Pflanzensterine. Lesen Sie hier mehr über Pflanzensterine und darüber, welche Mengen Sie zu sich nehmen sollten, um Cholesterin zu senken.
  5. Sie sollten nicht vergessen, regelmäßig Ihre Werte überprüfen zu lassen, wenn Sie wissen, dass Ihre Cholesterinwerte zu hoch sind. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, wie oft Sie einen Test durchführen sollten. Für Menschen mit erhöhten Werten ist dies in der Regel mindestens einmal im Jahr.

Es ist wirklich nicht schwer, ein paar kleine Veränderungen vorzunehmen, die Ihnen helfen können, wenn Ihr Cholesterinspiegel zu hoch ist. Es gibt reichlich Informationen darüber, was Sie tun können, also denken Sie darüber nach, was Sie verändern können, und fangen Sie an!

* Hohes Cholesterin ist ein Risikofaktor in der Entstehung von koronaren Herzerkrankungen. Es gibt viele Risikofaktoren für koronare Herzerkrankungen und es ist wichtig, sich allen anzunehmen, um das Gesamtrisiko zu reduzieren.

**Gesättigte Fettsäuren mit ungesättigten Fettsäuren in der Nahrung auszutauschen senkt nachweislich Blutcholesterin*.