Viele Menschen sitzen täglich viele Stunden. Als Ausgleich gehen sie mehrmals pro Woche ins Fitnessstudio oder machen am Wochenende Sport. Wissenschaftler denken jedoch, dass es für unsere Gesundheit besser sei, mehr Bewegung in den Alltag einzubauen.

Marathon nicht erforderlich

Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht auf einen Marathon vorbereiten oder Höchstleistungen vollbringen, um gesund zu bleiben. Aber Halt! Bevor Sie sich im Fitnessstudio abmelden: Es geht nicht darum, Ihr aktuelles Sportprogramm zu kürzen, vielmehr sollten Sie den ganzen Tag aktiver sein. Es gibt viele Möglichkeiten, die zwischen den Extremen Sofa oder Fitnessstudio liegen!

Kommen Sie in Schwung

Wir haben einige Beispiele zusammengestellt, wie Sie mehr Bewegung in Ihren Alltag einbauen können:

  • Wenn Sie bei der Arbeit viel sitzen, machen Sie mindestens stündlich eine kleine Dehnpause oder gehen sie eine kleine Runde.
  • Stellen Sie eine Uhr, damit Sie Ihre Pausen nicht vergessen.
  • Wenn Sie nicht aufstehen können, machen Sie leichte Dehnübungen auf Ihrem Stuhl.
  • Gestalten Sie Ihren Tag möglichst so, dass sich sitzende und aktive Tätigkeiten abwechseln.
  • Erledigen Sie einfache Tätigkeiten wie telefonieren, lesen oder im Internet surfen nach Möglichkeit im Stehen oder Gehen.
  • Nehmen Sie die Treppe anstatt des Aufzugs.
  • Gehen Sie zu Fuss einkaufen.
  • Sehen Sie Haushaltsverpflichtungen wie Gartenarbeit, Wäschewaschen oder Staubsaugen als Gelegenheit, aktiv zu werden!
  • Schauen Sie weniger fern und reduzieren Sie die Stunden vor dem Computer.
  • Wenn Sie fernsehen, bauen Sie während der Werbeunterbrechungen kleine Dehn- oder Kräftigungsübungen ein. Oder nutzen Sie mal wieder Ihren Hometrainer!

Fazit: Nutzen Sie den Tag, um kleine Aktivitäten auf dem Bewegungskonto zu sammeln!