75 Prozent der Deutschen kennen ihren Cholesterinspiegel nicht *. Deshalb hat Becel ProActiv den Deutschland-Test gemacht und den Cholesterinwert von Bürgern in knapp 300 Städten bestimmt.

Das Ergebnis: ** In Bremen, Schleswig-Holstein, Saarland und Niedersachsen wurden die meisten erhöhten Werte festgestellt. Die Grafik zeigt, wie viel Prozent der von Becel ProActiv getesteten Personen in den jeweiligen Bundesländern einen erhöhten Cholesterinwert aufwiesen.

becel landkarte

Wenn auch bei Ihnen nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein erhöhter Cholesterinspiegel *** vorliegt, müssen Sie nicht verzagen. Schon ein paar Änderungen des eigenen Lebensstils wie mehr Bewegung und eine herzgesunde Ernährung sind der erste Schritt um erfolgreich Cholesterin zu senken.

Weitere hilfreiche Tipps finden Sie auch in unseren Informationsmaterialien für Cholesterinbewusste: Einkaufsplaner, Ernährungstagebuch und handliche Info-Broschüren.

So können Sie Cholesterin positiv beeinflussen

  • 5 mal täglich Gemüse und Obst essen
  • Täglich Vollkornprodukte verzehren
  • 2 mal pro Woche Fisch einplanen (z. B. fetten Seefisch, wie Hering, Lachs oder Makrele)
  • Pflanzliche Fette als Streich- und Zubereitungsfett bevorzugen
  • Verzehr tierischer Fette einschränken
  • Regelmäßig Sport treiben
  • Übergewicht reduzieren
  • Weniger rauchen
* Quellen: Robert Koch-Institut, “Gesundheit in Deutschland” (2006) und Becel ProActiv, Repräsentative Umfrage zum Thema „Cholesterin“ in 10 europäischen Ländern (2012). 
** Die Daten sind nicht repräsentativ für die Bevölkerung eines jeden Bundeslandes. Sie geben das Ergebnis der 2013 von Becel ProActiv durchgeführten Cholesterinmessungen wieder. 
*** Der Gesamtcholesterinspiegel gilt als erhöht, wenn er über 200mg/dl liegt.