Cholesterin-Wert vorher: 7.5 → Cholesterin-Wert nachher: 6.8

Durch den Bürojob und die Arbeit im Haushalt hat Petra immer viel zu tun. Ihr Hund und der Freundeskreis bieten jedoch einen willkommenen Ausgleich. Schnell verzeichnete Petra erste Erfolge bei „Mitmachen & Cholesterin senken“ und bleibt weiterhin motiviert, ihre Gesundheit zu unterstützen.

Petras Geschichte:

Mein Erlebnis:

„Mein erhöhtes Cholesterin wurde während eines Kontrollbesuches beim Arzt festgestellt. Zusätzlich leide ich unter Bluthochdruck. Diese Kombination war für mich schon sehr bedenklich. Daher wollte ich unbedingt etwas für die Verbesserung meiner Werte tun. Die ersten Erfolge haben mich so motiviert, dass ich auf jeden Fall weitermachen will.“

Mein Ergebnis:

„Becel ProActiv half mir, meinen Cholesterinwert von 7.5 auf 6.8 mmol/l zu senken.“

Meine Ernährung:

„Gesunde Ernährung war mir schon immer wichtig. Morgens gibt es bei mir Müsli und Obst, nachmittags dann frische knackige Speisen wie Salat. Abends esse ich gerne Fisch oder Fleisch mit Gemüse. Ich habe meinen Speiseplan mit Becel ProActiv ergänzt und trinke jetzt auch täglich den Joghurtdrink.“

Mein Tipp:

„Man sollte sich schlau machen was genau man isst. Einige Lebensmittel wie z. B. fetter Käse haben viele gesättigte Fette. Erst wenn man sich damit auseinandersetzt, weiss man auch was gut für die Gesundheit ist.

Meine Bewegung:

„Bewegung ist ein fester Bestandteil meines Alltags. Ich bin gerne unterwegs, fahre Fahrrad, gehe schwimmen, mache ab und zu Krafttraining und gehe natürlich täglich mit unserem Hund spazieren. Am Wochenende treffe ich mich zusätzlich mit Freunden, um etwas zu unternehmen.“

Petras Vorteil

Mein Vorteil:

„Meine Wohlergehen ist mir sehr wichtig. Daher werde ich auch weiterhin die Tipps von „Mitmachen & Cholesterin senken“ befolgen und mein Leben aktiv und gesund gestalten.“

Mein Tipp:

„Ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist von null auf hundert mit Sport anzufangen. Daher würde ich jedem raten es langsam angehen zu lassen. Einfach das Training nach und nach steigern!“