Wie unterscheidet sich Becel ProActiv von anderen Becel Produkten?

Nur Becel ProActiv enthält hochwirksame Pflanzenstoffe, auch Pflanzensterine genannt, die das („schlechte“) LDL-Cholesterin senken. Denn Becel ProActiv wurde speziell für Menschen entwickelt, die ihren überhöhten Cholesterinspiegel aktiv verringern möchten.

Wie senkt Becel ProActiv den Cholesterinspiegel?

Becel ProActiv enthält hochwirksame Pflanzenstoffe, so genannte Pflanzensterine. Sie hemmen die Aufnahme von Cholesterin aus dem Darm. Der Verzehr von 1,5 - 2,4g Pflanzensterinen täglich kann das LDL-Cholesterin in nur 3 Wochen um 7 bis 10 % senken.

Für wen ist Becel ProActiv geeignet?

Wenn Sie einen überhöhten Cholesterinspiegel haben, können Sie diesen mit Becel ProActiv aktiv senken. Integrieren Sie die Produkte im Rahmen eines insgesamt herzgesunden Ernährungs- und Lebensstils. Liegt kein erhöhter Cholesterinspiegel vor, ist es nicht sinnvoll Becel ProActiv vorsorglich zu verzehren – hier sind die herkömmlichen Becel Streich- und Zubereitungsfette besser geeignet.

Wenn Sie bereits Medikamente zur Senkung Ihres Cholesterinspiegels einnehmen, sollten Sie Becel ProActiv in Rücksprache mit Ihrem Arzt verzehren, da eventuell die Medikamentendosis angepasst werden kann.

Für Schwangere, Stillende und Kinder unter 5 Jahren ist Becel ProActiv möglicherweise nicht geeignet. Sie haben besondere Ernährungsbedürfnisse und in der Regel ist bei diesen Personengruppen eine Cholesterinsenkung nicht angezeigt.

Wie oft sollte ich Becel ProActiv essen?

Das beste Ergebnis erzielen Sie, wenn Sie täglich 3 Portionen Becel ProActiv mit jeweils 10g Margarine zu sich nehmen. Jede 10g Portion Becel ProActiv enthält 0,54g Pflanzensterine. 3 Portionen Becel ProActiv Margarine täglich (30g für ca. 4-5 Scheiben Brot) enthalten die optimale Menge Pflanzensterine, um den Cholesterinspiegel nachweislich zu senken. Es wird nicht empfohlen, mehr als 3g Pflanzensterine am Tag zu verzehren. Wenn Sie – über die empfohlene Menge hinaus – mehr Becel ProActiv Produkte essen, erzielen Sie kaum eine zusätzliche positive Wirkung.

Was passiert, wenn ich den Verzehr von Becel ProActiv vergesse?

Becel ProActiv filtert kontinuierlich Cholesterin aus Ihrem Darm. Daher macht es nicht allzu viel aus, wenn Sie einen oder zwei Tage lang kein Becel ProActiv zu sich nehmen. Sollten Sie gar keine Becel ProActiv Produkte mehr verzehren, wird Ihr Cholesterinspiegel wieder steigen. Daher sollten Sie Becel ProActiv regelmäßig im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines gesundes Lebensstils zu sich nehmen, um Ihren erreichten Cholesterinspiegel zu halten.

Was passiert, wenn ich mehr als die empfohlene Menge an Pflanzensterinen verzehrt habe?

Sie müssen sich keine Sorgen machen. Eine gelegentliche „Überdosierung", wenn Sie z.B. an einem Tag zwei Drinks statt einem verzehrt haben, ist unproblematisch. Wenn Sie – über die empfohlene Menge von 3 Portionen bzw. 1,5 - 2,4 g Pflanzensterinen hinaus – mehr Becel ProActiv Produkte essen, erzielen Sie allerdings kaum eine zusätzliche positive Wirkung. Sie sollten sich daher an die empfohlene Menge von 1,5 - 2,4 g täglich halten und nicht mehr als 3 g Pflanzensterine pro Tag zu sich nehmen.

Kann ich mit Becel ProActiv einfach meine übliche Ernährung beibehalten?

Zu einer optimalen Senkung des Cholesterinspiegels sollte der Verzehr von Becel ProActiv immer Teil einer herzgesunden Ernährung und eines gesunden Lebensstils sein. Dafür sollten Sie:

  • aufs Fett achten
    (Fettmenge im Auge behalten, zudem gesättigte Fette durch "gute" mehrfach ungesättigte Fette ersetzen),
  • ein- oder zweimal in der Woche fettreichen Seefisch verzehren, der reich an Omega-3-Fettsäuren ist (wie Lachs, Makrele oder Hering),
  • Vollkornprodukte bevorzugen,
  • Lebensmittel grillen, dünsten oder in der Mikrowelle erhitzen, statt sie zu frittieren oder paniert zu braten,
  • fünf Portionen Gemüse und Obst pro Tag essen,
  • weniger Salz zum Kochen verwenden und bei Lebensmitteln wie Brot, Wurst und Käse Sorten auswählen, die möglichst wenig Salz enthalten.

Fragen & Antworten zu Cholesterin

Was ist ein „überhöhter” Cholesterinspiegel?

Es gibt zwei Arten von Cholesterin. Zum einen gibt es das LDL, das sogenannte „schlechte” Cholesterin, das Ihr Risiko für Herzerkrankungen erhöht. Und zum anderen das HDL, das „gute” Cholesterin, das hilft, Ihre Blutgefäße zu schützen. Laut der Deutschen Kardiologischen Gesellschaft gilt ein Gesamtcholesterinwert von über 200 mg/dl als überhöht. Wenn Ihr HDL-Wert allerdings recht hoch ist, kann Ihr Gesamtwert ebenfalls höher sein, ohne dass Ihr Risiko für Herzerkrankungen steigt.

Erfahren Sie mehr im Video .

Wie kann ich meinen „guten” Cholesterinwert erhöhen?

Ihr Anteil an „gutem“ Cholesterin (HDL) lässt sich erhöhen, indem Sie sich mehr bewegen, ggf. Ihren Alkoholkonsum reduzieren und mehr Obst und Gemüse essen.

Kann mein Cholesterinspiegel zu stark sinken?

Durch Becel ProActiv wird das „gute“ HDL-Cholesterin nicht beeinflusst – die Produkte senken ausschließlich das „schlechte“ LDL-Cholesterin, für das es keine medizinisch empfohlene Untergrenze gibt. Vielmehr wirkt sich dessen Reduzierung laut aktuellen Studienergebnissen erwiesenermaßen positiv auf die Herzgesundheit aus. Dennoch sollten Sie natürlich Ihre Cholesterinwerte immer auch mit Ihrem Arzt besprechen.

Was ist Cholesterin?

Die wichtigsten Informationen zu Cholesterin finden Sie hier kurz und übersichtlich erklärt als Video.

Fragen & Antworten zu Pflanzensterinen

Wie viele Pflanzensterine brauche ich, um meinen überhöhten Cholesterinspiegel zu senken?

Experten empfehlen zur Senkung des Cholesterinspiegels eine tägliche Aufnahme von 1,5 - 2,4g Pflanzensterinen als Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Genau genommen ist erwiesen, dass 1,5 bis 2,4 g Pflanzensterine pro Tag den Cholesterinspiegel in nur drei Wochen um 7 bis 10 % senken können.

Diese Menge erreichen Sie, indem Sie 3 Portionen Becel ProActiv pro Tag zu sich nehmen. Eine Portion entspricht 10g Becel ProActiv Diät Halbfett-Margarine. Wenn Sie dies regelmäßig tun, bleibt die cholesterinsenkende Wirkung der Pflanzensterine dauerhaft erhalten.

Becel ProActiv sollte Teil einer ausgewogenen Ernährung und eines herzgesunden Lebensstils sein. Integrieren Sie Becel ProActiv ganz einfach in Ihre Mahlzeiten, wie zum Beispiel:

  • Unter Ihrem fettarmem Lieblingsbelag zum Frühstück
  • auf Ihrem Vollkornbrötchen zur Mittagspause oder
  • zerlassen in gedünstetem Gemüse oder Kartoffeln beim Abendessen.

Enthalten auch andere Lebensmittel Pflanzensterine?

Ja. Obst, Gemüse, Pflanzenöle, Nüsse, Samen und Getreide enthalten Pflanzensterine, jedoch in kleineren Mengen.

Reichen Lebensmittel mit Pflanzensterinen aus, um meinen überhöhten Cholesterinspiegel zu senken?

Nein, Sie sollten sich immer auch cholesterinbewusst ernähren! Das heißt: weniger gesättigte Fette essen, täglich mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse essen, einmal pro Woche fettreichen Seefisch zu sich nehmen, sowie bei Fleisch und Milchprodukten die fettarmen Varianten auf den Speiseplan setzen. Bleiben Sie aktiv – und vermeiden Sie Nikotin und Alkohol.

Beeinflussen Meeresfrüchte den Cholesterinspiegel ungünstig?

Meerestiere weisen – wie Eigelb, und Innereien – einen hohen Anteil an Cholesterin auf. Hier empfehlen die Fachgesellschaften max. 300 mg täglich. Dies entspricht zum Beispiel zwei bis drei Eiern pro Woche.

Würde der Verzicht auf Milchprodukte zur Senkung meines Cholesterinspiegels beitragen?

Vollmilch, Butter und Sahne sowie daraus hergestellte Produkte haben einen hohen Gehalt an gesättigten Fetten, die Ihren Cholesterinspiegel erhöhen. Fettarme Milchprodukte wie fettarme Milch, Joghurt und Käsevarianten sind geeigneter, weil sie weniger gesättigte Fette, aber dennoch viel Kalzium enthalten.

Was hat es mit Lebensmitteln auf sich, die kein Cholesterin enthalten?

Der Großteil des Cholesterins in unserem Körper wird in der Leber produziert; nur einen geringen Teil nehmen wir über die Nahrung auf. Beim Einfluss auf Ihren Cholesterinspiegel kommt es daher nicht nur darauf an, ob Sie cholesterinarme oder -reiche Lebensmittel zu sich nehmen. Entscheidend ist vielmehr die Art von Fetten, die Sie essen. Viele gesättigte Fette und Transfettsäuren können Ihren Cholesterinspiegel erhöhen. Bei einer herzgesunden Ernährung ersetzen Sie diese Fette möglichst durch ungesättigte Fette.

Reicht es aus, wenn ich die schlechten Fette weglasse?

Nein. Gesättigte Fette und Transfettsäuren wegzulassen ist zwar ein erster Schritt in eine richtige Richtung für Ihre Herzgesundheit. Zu einem herzgesunden Lebensstil gehören jedoch noch andere wichtige Ernährungs- und Lebensgewohnheiten:

  • Ernähren Sie sich ausgewogen: mit viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukten, Fisch und magerem Fleisch.
  • Nehmen Sie wenig gesättigte Fette zu sich – Quellen sind fettreiche Milchprodukte, Fleisch- und Wurstwaren.
  • Wählen Sie als Streichfett und für die Zubereitung Ihrer Lebensmittel pflanzliche Produkte, wie pflanzliche Fette, Öle und Diät-Streichfette (z.B. von Becel)
  • Essen Sie ballaststoffreich: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, täglich mindestens 30g Ballaststoffe zu sich zu nehmen, am besten über Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Gemüse und Obst.
  • Geben Sie ggf. das Rauchen auf.
  • Sorgen Sie für Entspannung und bauen Sie Stress ab.
  • Seien Sie täglich körperlich aktiv.
  • Halten Sie Ihr Gewicht im gesunden Bereich!

Würde eine vegetarische Ernährung meinen Cholesterinspiegel senken?

Sie müssen nicht Vegetarier werden, um Ihren Cholesterinspiegel zu senken. Achten Sie aber darauf, gesättigte Fette durch ungesättigte Fette zu ersetzen und nur mageres Fleisch, viel Obst und Gemüse sowie Vollkorn- und fettarme Milchprodukte zu essen.

Gibt es gesunde Alternativen zu den üblichen Knabbereien?

Natürlich, hier sind einige Vorschläge:

  • Gemüse mit einem fettarmen Dip
  • Oliven, Kirschtomaten oder ungesalzene Nüsse
  • fettarmer Joghurt
  • Obst
  • fettarmes Gebäck
  • Cracker oder Knäckebrot mit fettarmem Hüttenkäse

Wie senken Pflanzensterine den Cholesterinspiegel?

Wissenswerte Informationen zu Pflanzensterinen finden Sie hier kurz und übersichtlich erklärt als Video.